Auf dem Bild hier ist eine Tablette zu sehen: Sie enthält ca. 1 Gramm reines Natriumhydrogencarbonat. Während ich diese Zeilen schreibe habe ich sie bereits verspeist.

Worum handelt es sich? Um eine basische Substanz, die im Grunde einfach nur Säuren neutralisiert.

Natriumhydrogencarbonat bzw. Natron ist ein Hausmittel. Und ich finde es krass, dass ich erst jetzt, seit vielen Jahren erwachsen, darauf kommen muss – durch eigene Recherchen – dass ich all die aggressiven Putzmittel nicht brauche. Keinen Fensterreiniger. Keinen Glasreiniger. Keinen Küchenreiniger.

Ich kann Oberflächen reinigen, einfach, indem ich ein Hausmittel – Natron – unter anderem enthalten in Backpulver – verwende, mit etwas Wasser mische und mit etwas Neutralseife.

Vor dem Hinzufügen der Seife könnte ich das Ganze trinken – und es wäre noch gesund.

Furchtbar, was uns die Industrie an Reinigungsmitteln zumutet.

Mein neues Motto ist: Reinige im Haushalt mit Mitteln, die du auch zum Backen, Kochen und Verfeinern von Speisen verwenden kannst. Alles, was aggressiver ist und chemischer, braucht kein Mensch.